Dunkle Fünf

Aus Evergore Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als die 'Dunklen Fünf' sind die Götter des Chaos bzw die Götter der 'Neuen Ordnung bekannt'

Ihnen übergeordnet ist Syrthan, und ihm folgen: Visqe, Kordan, Enzociar und Xzarrus.

In Endurias und Dunladan gibt es verschiedene Formen der Anbetung, die sich jeweils nur auf die Welten beziehen:

Sie sind die Gegenspieler der Lichten Fünf, und man schreibt ihnen jeweils andere Attribute und Zuständigkeiten zu:


Syrthan

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Wandteppich, zeigt Syrthans Insignien.

...Gott des Chaos

Der größte Gegenspieler von Sceral war Syrthan, der sich dem Chaos verschrieben hat. Er ist genau so mächtig wie Sceral und beherrscht wie auch er alle 4 Elemente. Seine Lieblinge sind die Orks und Goblins, weil sie überall, wo sie auftauchen, Chaos verbreiten. Die meisten von Syrthans Anhängern sind süchtig nach dem Geschmack des Blutes und rufen, wo sie nur können, zum Krieg gegen alle anderen auf.

Als Symbole Syrthans sind die umgekehrte Mondsichel (auch Todessichel genannt) sowie die Flügelschlange bekannt; seine Farben sind die der Neuen Ordnung: Schwarz und Silber.

Zugeschriebene Attribute: Neue Ordnung, Dunkelheit, Tyrannei


Visqe

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Wandteppich, zeigt Visqes Insignien.

...Göttin der Zerstörung

Visqe versuchte schon immer die Schöpfung von Levonar zu zerstören und zu sabotieren. Sie ist eine Anhängerin von Syrthan und dient damit dem Chaos. Ihre Lieblinge sind die Trolle, da sie große Kraft und Ausdauer haben und diese aus der Erde beziehen, welches auch Visqes Element ist. Ihre Anhänger sind meist düstere Gesellen, die vor allem aufs Brandschatzen und Zerstören spezialisiert haben.

Das Symbol Visqe's ist die Chaosspirale, ihre Farbe ist ein stechendes Giftgrün.

Zugeschriebene Attribute: Zerstörung, Abartigkeit, Rohe Gewalt


Kordan

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Wandteppich, zeigt Kordans Insignien.

...Gott des Feuers und des Wahnsinns

Kordans Element ist das Feuer. Doch ist er dem Wahnsinn anheim gefallen und nutzt seine Macht nur noch zur Zerstörung, weshalb zu den Anhängern des Chaos gezählt wird. Ob sein Wahnsinn von Syrthan herbeigerufen wurde, dies wird wahrscheinlich für immer ein Rätsel bleiben. Seine Begünstigten sind die Drachen, denen er die Fähigkeit geschenkt hat Feuer zu spucken, damit sie dies und den Wahnsinn über die Welt verbreiten. Über irgendwelche Anhänger von Kordan war vor der Gründung des Orden nichts bekannt.

Als das Symbol Kordans bekannt und gefürchtet ist allgemein das Brennende Auge; seine Farbe ist ein rußiges Rot.

Zugeschriebene Attribute: Wahnsinn, Feigheit, Verrat/Hinterhalt


Enzociar

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Wandteppich, zeigt Enzociars Insignien.

...Göttin der Folter und Unterdrückung

Enzociar strebt danach, die völlige Kontrolle über alle Völker Evergores zu erringen. Dies versucht sie zu erreichen, indem sie ihnen Macht gegen absolutes Gehorsam verspricht. Alle die sich ihr nicht unterwerfen wollen, werden von ihren Anhängern gnadenlos angegriffen und versucht, zu unterwerfen. Ihren Anhängern hat sie die besten Foltermethoden der Welt beigebracht, womit es ihnen möglich ist, nicht nur den Körper, sondern auch den Geist zu foltern. Enzociars Element ist die Luft und ihre Lieblinge sind die Kobolde, da sie sich ihr als erstes als komplettes Volk unterworfen haben um von ihrer Macht zu profitieren.

Anhänger Enzociars schmücken sich mit dem Symbol des Schlangendolches und der Farbe Giftig-Braun..

Zugeschriebene Attribute: Folter, Gnadenlosigkeit, Unterdrückung


Xzarrus

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Wandteppich, zeigt Xzarrus' Insignien.

...Gott des Todes

Xzarrus ist der Herrscher der Unterwelt. Sein Element ist das Wasser und er wird zu den Göttern des Chaos gezählt, da er den Krieg um seiner Opfer willen begrüßt, die dann sein Reich füllen. Er kann kein Volk, das auf dieser Welt lebt, wirklich gut leiden, sondern nur die Toten. Wenn er mal Vertreter im Reich der Lebenden braucht, kann er beliebig viele Untertanen aus seinem Reich zurück in die Welt der Lebenden schicken.

Das Symbol für den Tod - und somit für Xzarrus - ist die Knochenhand, seine Farbe Eisblau.

Zugeschriebene Attribute: Tod, Egoismus, Ignoranz


Zitate über die Götter

"Visque, die Herrin der Schlachten und des Krieges. Wann immer ein Herrscher seine Feinde attackiert, wann immer die Waffen in Blutrunst sprechen, ist es ihr giftig grünes Banner, das über den weltlichen Wimpeln flattert; ist es ihre Spirale der Gewalt und Zerstörung, welche den Kampf antreibt, bis das Blut der Gefallenen die Erde tränkt und nur noch die Raben sich an den Überresten der stolzen Heere laben. Die Raben - und Xzarrus, der Gott des Todes. Seine Hand aus Knochen führt die entleibten Seelen ins das eisblaue Licht, aus dem die Toten als Seine Legionen wiederkehren. Doch nur jene, die im Kampf gestorben sind, sind es wert, in seinem Heer zu marschieren, und auch ich bin zuversichtlich, daß ich nach meinem Tod in Feuer und Blut weiter für die Neue Ordnung streiten werde.

Doch nicht alle sterben unter dem Zeichen der Chaosspirale. Manche treibt der Sturm in die Hände, die den Schlangendolch halten, und unter dem Einfallsreichtum der Diener Enzociars, der Herrin von Folter und Unterdrückung, werden ihre Körper und Seelen gepeinigt." Rabenstolz machte hier eine kurze Pause und hob ein Blatt mit giftig-brauner Tinte hoch. "Sollte dir irgendjemand mal etwas zu trinken anbieten, das in etwa diese Farbe hat - trink es, wenn du gerne leidest. Nur ein Rat von mir, kostet nicht mal was extra." Sie grinste kurz, ehe sie das Blatt weglegte. Als sie nun fortfuhr, waren ihre Augen wieder etwas silbriger, ihre Stimme wieder etwas rauher, doch irgendwie hohl, als sei die Halbelfe weit weg.

"Dann ist da noch das brennende Auge. Schwarz-rot sind die Gedanken des Herren der Drachen, wie Ruß und Blut sind Seine Spuren in den Geistern derjenigen, die Er berührt hat. Sein brennender Atem lenkt jene, die von Ihm erfüllt sind, und das Feuer reinigt die Seelen von Blindheit und Ignoranz. Manche nennen es Wahnsinn, doch wer von Ihm erfüllt wird, weiß, daß es Wahrheit ist." Ein kurzes Einatmen folgte, ehe die Halbelfe wieder ihren belehrenden Tonfall annahm. "Und über ihnen allen steht Syrthan, Bruder und Herrscher der Dunklen zugleich. Das Chaos ist sein Element, Flügelschlange und Todesspirale die Wappen auf seinem schwarz-silbernen Banner, und so wie er über den anderen vieren steht, so vereint er auch Visques Gnadenlosigkeit, Kordans Wahn, Enzociars Grausamkeit und Xzarrus' Unerbittlichkeit auf sich. Sein flammendes Schwert sind wir, die Dáimegil Syrthan, und Sein Wille lenkt uns durch die Hand der Priesterschaft."

- Ravenna Rabenstolz, Minui Dáimegil, zu einer Anwärterin